Der weise Nathan

Der weise Nathan aus Kinderhaus

Der weise Nathan aus Kinderhaus
Ein Kooperationsprojekt mit dem Begegnungszentrum Sprickmannplatz
Idee: Dieses Projekt fuehrt drei Ebenen zusammen:

Ebene 1:
Selbstzeugnisse und Selbstauskuenfte von Menschen im Stadtteil Muenster Kinderhaus ueber ihr Leben miteinander und ihre Erfahrungen in kultureller und religioeser Toleranz bzw. Intoleranz

Ebene 2: Szenische Arrangements dieser Selbstauskuenfte mit der Erzaehlung "Nathan der Weise".

Ebene 3: Musikalische Ausgestaltung.

Inhalt: Nathan der Weise ist der Titel und die Hauptfigur eines fuenfaktigen Ideendramas von Gotthold Ephraim Lessing, das 1779 veroeffentlicht und am 14. April 1783 in Berlin uraufgefuehrt worden ist. Das Werk hat als Themenschwerpunkt die Religionstoleranz. Besonders wichtig dabei ist die Ringparabel im dritten Aufzug des Dramas. Diese Parabel findet sich allerdings bereits in der dritten Geschichte von Giovanni Boccaccios "Decamerone".Die Geschichte von den drei ununterscheidbaren Ringen laesst sich bis zum Jahr 1100 zurueckverfolgen. Sie wurde wahrscheinlich auf der Iberischen Halbinsel von sephardischen Juden erfunden.

Die Idee religiöser Toleranz, wie sie Lessing in seinem Drama entwickelte, wird übertragen auf die Gegenwart: Dargestellt werden aehnlich wie es bei Lessing die politische Gewalt war die Faktoren, die ein tolerantes und friedliches Miteinander ermoeglichen bzw. erschweren: gemeinsame oder fehlende Zukunftsperspektiven, Miteinander versus Vereinzelung, Bildung, ausbeutende Arbeitsbedingungen ...

Kombiniert sind diese künstlerischen Arrangements mit Selbstzeugnissen und Selbstauskünften von Menschen, die in MS-Kinderhaus leben.

Mitwirkung:
Buergerzentrum Kinderhaus
Begegnungszentrum Sprickmannplatz
Kulturverein Atrium e.V.
Ev. Kirchengemeinde Münster-Kinderhaus

Projektentwicklung und musikalische Komposition: Norbert Ammermann
Musikalische Durchführung: Kantorin Annemete Hein

Aufführung: 25. September 2009, OpenAir auf dem Sprickmannplatz, MS_Kinderhaus

Veranstalter:

Begegnungszentrum Sprickmannplatz
Ev. Emmauskirchengemeinde

Unterstuetzung/Foerderung durch "Miteinander tut gut"

Meine Sitar-Musik

Als Theologe arbeite ich kompositorisch, da Sprache nicht erschöpfend beschreiben kann, wie es ist, wenn Geist und Instinkt, seelische Anschauung und biologisches Gefühl ineinander gehen.

Unter DISKOGRAPHIE finden sich Titel von mir, anzuhören und zu erwerben.

Unter PROJEKTE finden Sie, woran ich mitgewirkt habe ... Kinderhauser Straßenopern ... Musik der Religionen ... Ernst-Barlach-Ausstellung Münster ... Mahl der Völker" im Kloster Bentlage ... und, und, und...

STERNENREISE beinhaltet meine Konzerte für Sitar und virtuelles Orchester.

Viel Freude!

Sitar-Konzerte

Immer wieder werde ich gefragt, wann und wo wieder ein Konzert mit Sitar zu hören sei. Warum sich in eine so abhängige Position begeben? Sprechen Sie mit mir einen Termin in der KLANGKIRCHE ab, genießen Sie diese Musik aus nächster Nähe und in einem persönlichen Rahmen. - Ich kam auf diese Idee, weil einige Kliniken mich immer wieder ansprechen, ob ich eine solche Musik zur Heilung anbieten könnte.

Meine wissenschaftlche Website

Zu dieser geht es hier entlang!

Kontakt   ·   Sitemap

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.